Skip to main content

Stieleiche bei Hartshausen

Auch dieser Baum war einst ein Straßenbaum. Die Wunde an der Stammbasis zeugt noch davon. Seit die Straße begradigt und die Feldstücke neu eingeteilt wurden, steht er mitten im Acker.

Der Besitzer sagt, auch wenn die Eiche bei der Bewirtschaftung manchmal etwas im Weg ist, so ist es doch ein schöner Baum, den er nicht einfach umsägen möchte. Auch, wenn das mancher Kollege anders machen würden.


Stand: Juli 2023

Flurbaum-Steckbrief

Bezeichnung

Stieleiche - Quercus robur

Beschreibung

  • Einzelbaum
  • einstämmig
  • Stammumfang: 395 cm in 130 cm Höhe
  • Baumhöhe: ca. 24 m
  • Kronenbreite: ca. 16 m
  • lichte Höhe: ca. 3,5 m 
  • Kronenform: kugelförmig
  • Alter (geschätzt): der Baum keimte um 1840 und war somit im Jahr der Messung rund 180 Jahre alt

Lebensraum

  • Acker
  • ebenes Gelände
  • Höhenlage: 440 m 
  • Naturraum: Donau-Isar-Hügelland

Standort

  • bei Hartshausen (200 m nordöstlich des Gehöfts) 
  • Gemarkung / Gemeinde Mauern
  • Lkr. Freising, Bayern
  • Koordinaten: 48.529, 11.903

Risiken

  • keine (teil)versiegelten Flächen im Kronentrauf
  • eine regelmäßig bearbeitete Fläche reicht bis nahe an den Stamm
  • erkannte Schäden: Verletzung im unteren Stammbereich

Besonderheit

  • besonders landschaftsprägender Baum
  • Ackerbaum
  • Zeugenbaum

Starke Bäume in der Nähe

Bayerische Geschichtsschreiber sprechen natürlich von einer für die Vorherrschaft der Wittelsbacher entscheidenden Schlacht, andere von einem kleinen Scharmützel. 

Wie auch immer, das Geschehen ging, darin ist man sich zumindest einig, als eine der letzten größeren Ritterschlachten in die Geschichte ein, bei der gepanzerte Reiter gegeneinander antraten und noch keine Feuetwaffen zum Einsatz kamen.

Das Denkmal wurde 1842 eingeweiht. (133)

Hängebuche bei Gammelsdorf

Botanischer Name: Fagus sylvatica f. pendula
> Beschreibung: 
    - einstämmig
    - Stammumfang 220 cm in 130 cm Höhe (BHU)
   - Baumhöhe: ca. 16 m 
   - Kronenbreite: ca. 8 m
   - Alter (gerundet): ca. 90 Jahre, Keimung um 1930
   - Äste wachsen zum Teil gewunden wie bei einer Süntelbuche
> Besonderheit: relativ seltener Baum
> Zugang: unbeschränkt möglich (öffentlich)
> Koordinaten: 48.55039, 11.94528
> Stand: Juli 2023

Hängebuchen habe oft ähnlich verbogene Äste wie Süntelbuchen (kleines Bild). Die Buche steht am Zugang zum Denkmal zur Erinnerung an die Schlacht von Gammelsdorf (großes Bild links im Hintergrund). 

Diese Schlacht (9. November 1313) wird unter Historikern sehr unterschiedlich eingeordnet. 


Sommerlinde bei Mauern

Botanischer Name: Tilia platyphyllos

> Beschreibung:
    - einstämmig
    - Stammumfang 492 cm in 130 cm Höhe (BHU)
    - Baumhöhe: ca. 14 m 
    - Kronenbreite: ca. 13 m
    - Alter (gerundet): ca. 210 Jahre, Keimung um 1810, gebrechlich
    - Schäden: die  Kronäste wurden 2013 entfernt
> Besonderheit: alter Baum
> Zugang: unbeschränkt möglich (öffentlich)
> Koordinaten: 48.51925, 11.90445
> Stand: Juli 2023


Winterlinde bei Gelbersdorf

Botanischer Name: Tilia cordata

> Beschreibung:
    - einstämmig
    - Stammumfang 648 cm in 130 cm Höhe (BHU)
    - Baumhöhe: ca. 18 m 
    - Kronenbreite: ca. 15 m
    - Alter (gerundet): ca. 270 Jahre, Keimung um 1750, gebrechlich
    - Schäden: die Kronäste wurden gestutzt, der Stamm ist bis in höheren Bereiche hohl und zersetzt, die angebrachten Stammverstrebungen sind wegen der sich ausbreitenden Fäulnis funktionslos
> Besonderheit: sehr alter Baum
> Zugang: zeitlich beschränkt möglich (öffentlich)
> Koordinaten: 48.53874, 11.95927
> Stand: Juli 2023


Hinweis vom LRA Freising