Schwarzpappel bei Moosbader

Die Schwarzpappel steht genau auf der Grenze zwischen den Gemarkungen Oberding und Notzing, was in vielen Lebensjahren des Baums, nämlich bis zur Gebietsreform 1978, auch eine Gemeindegrenze war.

Flurbaum-Steckbrief

Bezeichnung

Schwarzpappel - Populus nigra*

Beschreibung

  • Einzelbaum
  • einstämmig
  • Stammumfang in 130 cm Höhe: 462 cm (das entspricht einem Durchmesser von 147 cm)
  • Baumhöhe: ca. 26 m
  • Kronenbreite: ca. 15 m
  • lichte Höhe: ca. 2 m
  • Kronenform: unregelmäßig zylindrisch
  • Alter (berechnet): rund 170 (130 bis 210) Jahre, demnach steht der Baum seit etwa 1850 an dieser Stelle

Lebensraum

  • Acker
  • am Rand des Schlags auf einem kleinen Moor-Podest 
  • ebenes Gelände
  • Höhenlage: 458 m
  • Begleitvegetation: Brennesseln, Schilf 
  • Naturraum: Erdinger Moos

Standort

  • bei Moosbader (östlich des Weilers, auf der Gemarkungsgrenze)
  • Flurlage Einfänge
  • Gemarkung Oberding/Notzing
  • Gemeinde Oberding
  • Lkr. Erding, Bayern
  • Koordinaten: 48.3142, 11.8128

Risiken

  • keine (teil)versiegelten Flächen im Kronentrauf
  • eine regelmäßig bearbeitete Fläche ist etwa 2 m entfernt
  • erkannte Schäden: keine

Besonderheit

  • alter Baum
  • besonders landschaftsprägender Baum
  • relativ selten: aktueller Bestand (D): selten, Rote Liste D: gefährdet, Rote Liste BY: stark gefährdet, Rote Liste BY regionalisiert: gefährdet *

*bitte die Hinweise zur Hybridbildung auf der Seite Baumarten beachten


erhoben am 21. September 2022