synonyme Baumnamen

Um Arten möglichst eindeutig benennen zu können, hat man ihnen nach einer bestimmten Systematik botanische Namen gegeben. Dabei steht an erster Stelle immer die Gattung und an zweiter die artbestimmende Ergänzung. Im Deutschen ist das meist umgekehrt (Winterlinde, Sommerlinde, ...). Zur besseren Erkennung der übergeordneten Gattung in der deutschen Bezeichnung wird diese in der Fachliteratur gelegentlich alternativ durch einen Bindestrich abgetrennt (Winter-Linde). 

Viele Baumarten haben im Deutschen mehrere Bezeichnungen (Synonyme), die meist in unterschiedlichen Zeiten und Regionen entstanden sind. Tabelle 1 nennt die in dieser Website als Flurbäume genannten Arten, für die mir mehrere deutsche Bezeichnungen bekannt sind. (26) (27) (28)

Tabelle 1: Baumbezeichnungen

botanisch Bezeichnung verbreitete deutsche Bezeichnung Synonyme
Acer campestre Feldahorn Maßholder, Maßern, Maßkeller, Maßholler, Angelburn, Weißepern, Epellern, Metle, Amerle, Rappelthän, Weißepern, Appeldören
Acer pseudoplatanus Bergahorn Arl, Arle, Ulmenbaum, Ahurn, Fladerbaum, Weißer Ahorn, Amhorn, Sycomore, Aole Ehne, Ohnen
Betula pendula Hängebirke Sandbirke, Weißbirke, Warzenbirke
Chamaecyparis lawsoniana Lawsons Scheinzypresse Blaue Heckenzypresse, Oregonzeder
Fraxinus excelsior Gemeine Esche Gewöhnliche Esche, Hohe Esche
Fraxinus pennsylvanica Rotesche Pensylvanische Esche, Sumpfesche, Grünesche
Larix decidua Lärche, Europäische Lärsch
Populus nigra Schwarzpappel Saarbaum, Saarbuche, Alber, Alberboom, Bellen, Falbenbaum, Mückenbaum, Madenbaum, Sarbach, Salbenbaum
Potentia palus Strommast Überlandleitungsmast, Starkstrommast, Freileitungsmast, Betonmast, Donaumast
Quercus robur Stieleiche Sommereiche, Deutsche Eiche
Tilia cordata Winterlinde Steinlinde, Waldlinde, Sandlinde, Herzlinde, Herzblattlinde, Spätlinde, Spätblühende, Glattblättrige Kleinblättrige Linde, Berglinde, Brandlinde, Ostlinde